Die Mitgliederversammlung der Freien Wähler hat nachfolgende Frauen und Männer für die Wahl in den Gemeinderat Baden-Baden nominiert:

1. Dr. Hans-Peter Ehinger

63 Jahre, Rechtsanwalt

„Wichtig ist mir, die Belohnung von Engagement und Ehrenamt in unseren Vereinen, der Ausbau und die Förderung der Kindertagesbetreuung sowie der Kindergärten nebst zugehöriger Spielplätze.“

2. Ralf Schwellinger

56 Jahre, Dipl. Betriebswirt

Ich stehe für Kommunalpolitik ohne Parteienzwang – frei und unabhängig. Bei allem politischen Handeln sollte das Gemeinwohl im Vordergrund stehen, deshalb würde ich mich insbesondere für mehr Ausgewogenheit in der Sozial- und Wirtschaftspolitik einsetzen wollen.

3. Heinz Gehri

72 Jahre, Schreinermeister

Ich würde mich gerne weiterhin für die Sanierung der Straßen und Gehwege im gesamten Baden-Baden wie in Baden-Oos geschehen einsetzen, sollten die Bürger in Baden-Baden mir weiterhin Ihr Vertrauen schenken.

4. Rainer Lauerhaß

74 Jahre, Gärtnermeister

An einer positiven Entwicklung des Stadtteils Oos ist mir besonders gelegen. Vor allem halte ich es für wichtig, durch ein Beleben des Ortszentrums und der Cité ein aktives Oos zu schaffen, das
sowohl für Familien als auch für Gewerbetreibende eine dauerhaft attraktive Heimat bietet.

5. Kurt Jülg

70 Jahre, Zimmermeister

Als mittelständischer Holzbau-Unternehmer ist es mir wichtig mich für ökologisches, nachhaltiges und umweltgerechtes Bauen in unserer Stadt einzusetzen. Die Förderung der Vereine und des Ehrenamtes ist mir ein persönliches Anliegen. In meiner Freizeit setzte ich mich als Imker AKTIV zum Schutz der Bienen mit Leidenschaft und Herzblut ein.

6. Margit Oser

70 Jahre, Bankkauffrau (i.R.)

Seit 10 Jahren darf ich Sie im Gemeinderat vertreten. Da ich bereits seit vielen Jahren in Vereinen und sozialen Projekten ehrenamtlich tätig bin, ist die Förderung des Ehrenamtes ein wichtiges Ziel für mich. Damit auch die nächsten Generationen die Pracht unserer Stadt erfahren und genießen können, setzte ich mich für eine nachhaltige Finanzpolitik ein.

7. Harry Hasel

71 Jahre, Erster Kriminalhauptkommissar a.D.

Durch meine vieljährige Tätigkeit als Stadt- und Ortschaftsrat verfüge ich über reichlich kommunalpolitische Erfahrung. Diese Kompetenz möchte ich in Zukunft gerne einsetzen, vor allem in
den Bereichen Soziales, Bildung, Verkehr und Tourismus.

8. Karl-Heinz Raster

62 Jahre, Unternehmensberater

Als Ortschaftsrat und Mitglied in verschiedenen örtlichen Vereinen engagiere ich mich kommunalpolitisch bei den Freien Wählern, weil es mir um die Sache und nicht um parteipolitische Ideologien geht.

9. Volker Maier

43 Jahre, Dipl.-Ing. Weinbau & Önologie

Durch meinen Beruf und meine Vereinstätigkeit liegt mein Fokus sowohl auf der Erhaltung und dem Ausbau unserer Kulturlandschaft, als auch auf den Belangen der Jugend und junger Familien. Die Freien Wähler bieten mir hierbei einen unabhängigen und überparteilichen Gestaltungsspielraum.

10. Nadine Jülg-Schenkel

42 Jahre, Zimmermeisterin

Als Prüfungsvorsitzende im Zimmererhandwerk möchte ich mich für eine zielführende Unterstützung des mittelständischen Handwerks und der Ausbildung junger Menschen einsetzen. Zusätzlich liegen mir als Mutter von zwei Kinder und aktiver Elternbeirat eine zeitgemäße Betreuung von Kindern ab der Kita bis zur Schule auch in den Ferien am Herzen.

11. Oliver Schulmeister

47 Jahre, Dipl. Betriebswirt (FH)

Lebenswerte, moderne Infrastrukturen für alle Altersgruppen sowie sozial- und umweltverträgliche Konzepte für Wohnen und Tourismus im Rebland liegen mir besonders am Herzen. Dafür will ich mich als gebürtiger Baden-Badener engagieren.

12. Alban Walter

60 Jahre Polizeihauptkommissar

Nicht parteipolitische Zwänge, sondern einzig die Interessen der Bürgerinnen und Bürger stehen im Mittelpunkt meines politischen Handelns. Als Leiter des Polizeipostens in der Baden-Badener Innenstadt, Ortschaftsrat von Sandweier und langjähriges Vorstandsmitglied beim TV Sandweier möchte ich meine Erfahrungen in diesen Bereichen auch im Gemeinderat einbringen.

13. Klaus Giebler

52 Jahre selbst. Versicherungsfachmann

Als engagierter Bürger in den Hauenebersteiner Vereinen möchte ich das Ehrenamt und die vorbildliche Arbeit unserer Vereine fördern und unterstützen. Hierzu würde ich gerne meine Erfahrungen in den Gemeinderat einbringen.

14. Ulrike Kraus

57 Jahre, Angestellte

Da ich selber seit Jahren im Verein tätig bin, liegt mir das Ehrenamt sehr am Herzen. Auch die Bindung junger Familien, als Mutter drei erwachsenen Kinder, an unsere Stadt ist mir sehr wichtig.

15. Tanja Vollmer

49 Jahre, Bankkauffrau

Als gebürtige Rebländerin ist mir die Erhaltung des Einzelhandels im Stadtkern wichtig. Die Aufrechterhaltung der mittelalterlichen Winzertage liegt mir besonders am Herzen, da mich dieses Fest seit meiner Kindheit begleitet. Traditionen sind mir wichtig für das Gemeinschaftsgefühl und dürfen nicht sterben.

16. Sven Kraus

27 Jahre, Student

Als gebürtiger Oberbeuerner und nun seit mehreren Jahren in Sandweier Neubürger bin ich Mitglied in mehreren Baden-Badener Vereinen und Spielertrainer der 2. Mannschaft des FV Sandweier, davor Jugendtrainer des FC Lichtental. Ich setze mich für eine stärkere Würdigung des Ehrenamts und die Schaffung bezahlbaren Wohnraums für junge Familien im Stadtgebiet ein.

17. Matthias Pflüger

42 Jahre, Ausbildungskoordinator

Ich arbeite gerne im Team der Freien Wähler, weil ich hier aktiv und unparteiisch die Zukunft unserer Stadt und deren Stadtteile mitgestalten kann. Als junger Familienvater und Mitglied in mehreren Vereinen liegen mir besonders die Themen Bildung, Familie, Vereinsförderung und Jugendarbeit am Herzen.

18. Besim Cakaj

43 Jahre, Kellner

Ich möchte mich im Falle meiner Wahl für eine saubere Stadt in der sich Menschen wohlfühlen einsetzen. Dazu gehört auch den für Baden-Baden wichtigen Einzelhandel in der Innenstadt zu halten, damit Baden-Baden attraktiv bleibt.

19. Alexandra Schreiber

47 Jahre, Rechtsanwältin

Wesentliche Themen in der Stadt sind für mich die Baupolitik und der Individualverkehr. Ich setze mich dafür ein das Stadtbild zu erhalten und die Stadt trotzdem zukunftsfähig zu entwickeln. Die Reduzierung der Abgas- und Lärmemissionen ist mir für den Erhalt der Lebensqualität sehr wichtig.

20. Andreas Birnbreier

45 Jahre, Polizeibeamter

Mein Ziel ist es, das Rebland familienfreundlich weiterzuentwickeln, die Vereine und das Ehrenamt zu stärken. Als Polizeibeamter und Feuerwehrabteilungskommandant in Steinbach liegt mir die Sicherheit der Bürger sehr am Herzen.

21. Sascha Hauns

23 Jahre, Kriminalkommissar

Ich bin Mitglied in der Verwaltung des FV Sandweier und aktives Mitglied in mehreren anderen Vereinen. Mein Abitur habe ich an einem Baden-Badener Gymnasium gemacht. Ich kenne daher die Bedürfnisse der Vereine und Jugendlichen in Baden-Baden. Die Themen Jugendarbeit in Vereinen und deren Förderung, sowie öffentliche Sicherheit interessieren mich besonders.

22. Marcus Warth

44 Jahre, Dipl. Kaufmann

Im Gemeinderat möchte ich mich insbesondere dafür engagieren, dass unsere Kinder weiterhin sehr gute Bedingungen für ihre Zukunft vorfinden werden. Engagiert bin ich bereits, als Vater von zwei Söhnen, im Elternbeirat der Schule und zudem bin ich in der Flüchtlingsarbeit tätig. Meine Erfahrungen möchte ich gerne im Gemeinderat einbringen.

23. Marion Mayer

55 Jahre, Rechtsanwältin

Ich setze mich dafür ein, dass die örtlichen Belange unserer Stadt, unabhängig von einer politischen Richtung, berücksichtigt und durchgesetzt werden.

24. Johanna Kugel

54 Jahre, Einzelhandelskauffrau

Als gebürtige Rebländerin, in Steinbach aufgewachsen, jetzt wohnhaft in Neuweier, liegt mir das Rebland am Herzen. Seit 30 Jahren engagiere ich mich in der Vorstandschaft des GV- Erwin Steinbach und weiß, mit welchen Problemen und immer mehr Verordnungen die Vereine zu kämpfen haben.

25. Fabian Walter

31 Jahre Polizeihauptmeister

Nicht nur kritisieren, sondern selbst in der Kommunalpolitik mitarbeiten und zwar unabhängig, das ist mein Credo. Offenheit und Fairness im Umgang miteinander sowie Verlässlichkeit kennzeichnen meine Lebenseinstellung. Wichtige Themen sind für mich Schaffung von bezahlbarem Wohnraum für junge Familien, Förderung der Jugendarbeit in den Vereinen und die Weiterentwicklung der Digitalisierung.

26. Fritz Illg

50 Jahre Verwaltungsangestellter

Bürgernähe und Parteiunabhängigkeit sind mir wichtig, deshalb engagiere ich mich bei den Freien Wählern. Schwerpunkte meiner Tätigkeit sehe ich in der Förderung und den Erhalt der Vereine, ebenso in der Schaffung von Arbeitsplätzen und dem Erhalt einer lebenswerten Umwelt für uns und unsere Kinder.

27. Ingrid Schneider

52 Jahre, Immobilienmarklerin

Ich bewerbe mich bei den Kommunalwahlen um mitzuhelfen, meine schöne Heimatstadt Baden-Baden auch für die Zukunft der nächsten Generationen zu erhalten. Das heißt Wohnen und Leben in einer umweltbewussten Stadt.

28. Harald Himmel

57 Jahre, Mechaniker

Durch meine langjährige Tätigkeit als freigestellter Betriebsrat sind mir Sitzungen und Diskussionen nicht fremd. Vor allem in den Bereichen Soziales und Verkehr möchte ich gerne mein Wissen einbringen.

29. Andreas Janßen

65 Jahre, Anlagenplaner

Ich engagiere mich als Mentor der Schiedsrichter im Handballsport. Mein Motto lautet:
Mit einem Konsens aus neuen Ideen und bewährtem Handeln das Beste für die Bürger erreichen. Gemeinsam mit den Freien Wählern die erarbeiteten Ziele einbringen und umsetzen.

30. Kerstin Zaum

43 Jahre Kaufm. Angestellte

Bei den Freien Wählern habe ich die Möglichkeit mich ohne parteipolitischen Einfluss aktiv für die Zukunft unserer Stadt einzusetzen. Wichtig ist mir die Erschließung von bezahlbarem Wohnraum. Die Umsetzung der geplanten Neubaugebiete sollte zügig vorangetrieben werden, damit junge Familien die Möglichkeit haben in Baden-Baden ein Zuhause zu finden.

31. Erika Hochstuhl

60 Jahre Verwaltungsfachangestellte

Meine Fähigkeiten und Erfahrungen möchte ich einbringen, um die Zukunft des Reblandes aktiv mitzugestalten. Besonders am Herzen liegt mir ein gedeihliches Miteinander von Bürgern. Deshalb möchte ich mich für Verkehrsberuhigung einsetzen.

32. Jan Schwellinger

23 Jahre, Student

Mich für die Gemeinschaft zu engagieren und dabei neue und kreative Lösungen zu finden treibt mich an. Insbesondere durch mein aktives Wirken in mehreren Vereinen sind mir Werte wie Teamfähigkeit, Toleranz, Flexibilität und Kompromissbereitschaft sehr wichtig.

33. Christoph Eisinger

56 Jahre, Arzt

Seit 1996 leben meine Familie und ich im Baden-Badener Rebland. Die sachliche und bürgernahe Kommunalpolitik der Freien Wähler hat mich überzeugt, um mich als Kandidat zur Verfügung zu stellen. Meine Schwerpunkte liegen in städtebaulicher Entwicklung und Jugendpolitik.

34. Johann Gerstgraser

53 Jahre, Schreiner

Seit 1991 lebe ich als EU-Bürger in Sandweier und engagiere mich in zahlreichen örtlichen Vereinen. Für mich und meine Familie ist Sandweier die zweite Heimat geworden.
Als Mitglied der Freien Wähler liegt mir insbesondere die Einbindung der neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger am Herzen, die sich in unserem Ortsteil wohlfühlen sollen.

35. Martina Förderer

60 Jahre, Krankenpflegehelferin

Das Rebland soll auch in Zukunft ein lebenswerter Ort sein, deshalb möchte ich mich für den Erhalt der Lebens- und Wohnqualität sowie eines lebendigen Miteinanders einsetzen.

36. Joachim Velten

54 Jahre, Dipl. Ing.

Gier, Größenwahn und Eitelkeit haben Baden-Baden und uns Bürger an unsere Grenzen gebracht. Ich stehe für eine ruhige, gerechte, geordnete und traditionsbewusste städtebauliche Weiterentwicklung von Baden-Baden, die das Wohl der Bürger wieder in den Vordergrund stellt.

37. Dirk Velten

48 Jahre, Wirtschaftsprüfer & Steuerberater

Als Wirtschafsprüfer und Steuerberater liegen mir die Förderung der kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie die positive Entwicklung der Stadt sehr am Herzen.

38. Hannelore Walter

69 Jahre, Arzthelferin i.R.

Als Mitglied im Sportring Yburg sowie im Förderverein für das Schwimmbad Steinbach engagiere ich mich für die Bereiche Sport und Familie..

39. Michaela Biselli

46 Jahre, Selbst. Reisefachkauffrau

Als selbstständige Unternehmerin liegt mir das Wohl der mittelständigen Betriebe im Rebland am Herzen. Ebenso möchte ich mich für ein verkehrsberuhigtes Rebland einsetzen, denn Sicherheit und Ruhe sind wichtige Pfeiler der Lebensqualität in unserer schönen Heimat.

40. Martin Ziegler

52 Jahre, Hotelier

Einsetzen möchte ich mich für die Hotellerie, Gastronomie, Gewerbe und Handwerk. Außerdem für die nachhaltige Entwicklung der Stadt und deren Ortsteile. Denn machbare Fortschritte und sinnvolle Verbesserungen kommen nicht nur Gästen, sondern auch den Einwohnern zu Gute.


Druckansicht dieser Seite Druckansicht dieser Seite
Keine Events eingetragen