Gibt es doch eine Lösung für die Verkehrsprobleme im Hauenebersteiner Herrenpfädel? Die Freien Wähler (FW) in der Eberbachgemeinde haben am Montag eine neue Idee ins Spiel gebracht: einen Straßenneubau zwischen der Ampelkreuzung im Gewerbegebiet Oos-Nord und der Einmündung Balger Straße/Herrenpfädel.

Die neue Straße würde die Klinik Balg, weitere große Arbeitgeber und die Schulen in der Weststadt über die L67 direkt an die B3neu anbinden, ohne dass Berufspendler dorthin durch Wohnstraßen fahren müssten. „Das wäre eine echte Entlastung für Haueneberstein, aber auch für Oos, und hätte auch Vorteile für die Stadtklinik“, meinte FW-Ratsmitglied Helmut Reiß. Er hat das Gremium am Montag mit dem Vorschlag überrascht, die etwa 1,3Kilometer lange Straße zu bauen, über die ein Großteil des Verkehrs, der derzeit noch täglich durchs Herrenpfädel und durch Oos rollt, künftig abgewickelt werden könnte. Er ist sich bewusst, dass es sich bei dem Vorhaben um eine teure und langwierige Angelegenheit handeln würde, die weitere Bauarbeiten am Schweigrother Platz und in Oos-Nord nach sich ziehen könnten. Trotzdem sei es wichtig, „jetzt mal in die Gänge zu kommen. Sonst hocken wir noch in zehn Jahren da und sagen, wir müssten was machen, um das Herrenpfädel zu entlasten“, meinte er in der Sitzung.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 25.11.2018
    Politischer Frühschoppen: Mit dem letzten „Politischen Frühschoppen“ vor dem Kommunalwahljahr 2019 wollen wir mit