Mit den derzeitigen Ortschaftsräten Helmut Reiß , Volker Maier und Dirk Franzen an der Spitze starten die Freien Wähler Haueneberstein in die Kommunalwahlen 2014. „Unser Ziel bei der Kandidatensuche war, mit einem  starken, dynamischen und kompetenten Team bei den  Kommunalwahlen 2014 anzutreten, und das ist uns gelungen“, so der Vorsitzende der Freien Wähler in Haueneberstein, Helmut Reiß.  Wert haben die Freien Wähler bei der Nominierung der Kandidaten  darauf gelegt, dass nicht nur ein  breiter Bevölkerungsquerschnitt aus den verschiedensten Berufssparten und Interessensgruppen vertreten ist, sondern die Liste der Freien Wähler Haueneberstein  auch mit Kandidaten besetzt ist, die die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger vor Ort kennen und bereit sind, sich erfolgreich für die in Haueneberstein lebenden Menschen einzusetzen.

Für einen Sitz im Hauenerbersteiner Ortschaftsrat kandidieren neben Helmut Reiß , Volker Maier und Dirk Franzen auf den folgenden Plätzen Kerstin Zaum, Armin Gantner, Andrea Konrad, Peter Braun, Klaus Giebler, Matthias Pflüger und Rainer Merkel.   Mit diesen Kandidaten können wir gewährleisten, so Reiß, dass z.B. auch die Interessen junger Familien, Kindergarten und Schule genauso wie Vereine, Wirtschaft und Sicherheit mit in die Politik der Freien Wähler einfließen und Gehör finden.

Thematisch sind die Freien Wähler ebenfalls gut positioniert.

Der Vorsitzende  der Freien Wähler in Haueneberstein, Helmut Reiß, der selbst schon seit  vielen Jahren dem Ortschaftsrat angehört und einer der Stellvertreter des Ortsvorstehers ist, erläuterte einige Schwerpunkte der Politik der Freien Wähler  in der Eberbachgemeinde.

Einig sind sich alle Kandidaten der Freien Wähler, dass zu den kommunalpolitische Schwerpunkten die Verbesserung der Lebensqualität im Ortsteil und in diesem Zusammenhang insbesondere auch weitere Maßnahmen zur Entlastung der Karlsruher Straße zählen. In den geplanten Umbaumaßnahmen am südlichen Ortseingang sehen die Freien Wähler einen weiteren Meilenstein in die richtige Richtung.Aber auch Themen wie Sicherheit und Kinder z.B.  den Ausbau  von Kinderspielplätzen mit  Einrichtung von Kleinkinderbereichen und Umgestaltung des Schulweges stehen auf dem Wahlprogramm  der Freien Wähler in der Eberbachgemeinde.Einen weiteren Schwerpunkt haben sich die Freien Wähler auf die Fahne geschrieben. Die Einrichtung einer ortsnahen Tagespflegestätte zur Betreuung von Senioren, damit die älteren, betreuungsbedüftigen  Mitbürgerinnen und Mitbürger im Ort bleiben können und hier tagsüber die notwendige Betreuung erfahren, ist ein Anliegen, welches die Freien Wähler umsetzten wollen.Nicht zuletzt stehen auf der Agenda der Naturschutz und die Umwelt, wobei insbesondere die  Bekämpfung der Wildschweinplage und damit verbunden die Beseitigung und  Verhinderung der Verbuschung der Landschaft  ein Schwerpunkt einnehmen wird.  Zu Recht der Slogan, mit dem die Freien Wähler in der Eberbachgemeinde in den Wahlkampf ziehen


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 25.11.2018
    Politischer Frühschoppen: Mit dem letzten „Politischen Frühschoppen“ vor dem Kommunalwahljahr 2019 wollen wir mit