12. Juli 2016

Philharmonische Parknacht

Die Freien Wähler sprechen sich ohne Wenn und Aber dafür aus, die Philharmonische Parknacht ab dem Jahr 2019 wieder in der Lichtentalerallee bei freiem Eintritt durchzuführen. Dieses kulturelle Highlight mit tausenden von Besuchern darf nicht „weggespart“ werden.
Wir sind auch dagegen, für die Ersatzkonzerte während der Baustelle auf dem Leopoldsplatz in den Jahren 2017/2018 zehn Euro Eintritt zu verlangen. Die Ersatzkonzerte müssen auch nicht kostenaufwendig in der Gönneranlage stattfinden. Klosterwiese und Wörthböschel sind Alternativen, wie bereits berichtet. Die Philharmonischen Nächte waren immer für alle da, nicht nur für die, die es sich finanziell leisten können. So soll es auch bleiben.

 


22. Juni 2016

Generalversammlung der Freien Wähler

220616

 


10. November 2015

Bau einer Flüchtlingsunterkunft auf dem Waldseeplatz

Unser Abstimmungsverhalten bei der Beschlussfassung im Gemeinderat am 19.10.2015 Bereits im November 2014 bei der Abstimmung Standort Aumatt und Schußbachstraße haben wir die Stadtverwaltung darauf hingewiesen, dass ein Gesamtkonzept erarbeitet werden muss. Dies stieß damals auf Taube Ohren. Noch vor wenigen Wochen hat BM Geggus erklärt, er könne die Verantwortung nicht mehr übernehmen, wenn einem 1000 Bewohner starken atmendem Dorf auf dem Waldseeplatz nicht zugestimmt werde, er sehe keinen anderen Ausweg. Nun sollen 312 Plätze genügen. Wir favorisieren immer noch die gerechtere Verteilung der Flüchtlinge über das ganze Stadtgebiet einschließlich der Teilorte und die Unterbringung in Unterkünften in Leichtbauweise, welche eine Anschlussnutzung z.B. sozialer Wohnungsbau erlauben. Ja, wir waren und sind gegen eine übereilte Maßnahme, insbesondere muss ein Gesamtkonzept vorliegen, das alle Möglichkeiten einer dezentralen Unterbringung ausschöpft, wobei auch die Kirche mit einbezogen werden sollte. Die Finanzierung solcher Projekte muss sichergestellt sein. Bei einem Projekt im zweistelligen Millionenbereich, darf man die Sicherheit der Finanzierung im Vorfeld hinterfragen und nicht vorher einfach zustimmen. Die Kosten können bei der Stadt hängenbleiben. Auch wenn es sich bei den 3 Fraktionen(CDU, Bündnis 90 Die Grünen und bei der SPD)so anhört, als wäre das überhaupt kein Problem. Der Finanzierung der gegen der Willen der Freien Wähler beschlossenen Maßnahmen auf dem Waldseeplatz respektieren,da es sich natürlich um eine demokratische Mehrheitsentscheidung handelt..

 


7. Mai 2015

Pressemitteilung zum Thema Windkraft

Windkraft

 


7. Mai 2015

Sprecherin der Leo-Initative zu Gast bei den Freien Wählern

Leo-Initiative

 




Durchsuchen Sie unser Archiv





14. April 2015
Freie Wähler im Blickpunkt – die Gemeinschaftsschule

14. April 2015
Umgestaltung des Areals an der Grießmattstraße

3. August 2014
Aktualisierung der gewählten Vertreter

4. Juli 2014
Pressemitteilung zur Jahreshauptversammlung

17. Juni 2014
Einladung zur Hauptversammlung